Definition   Verständnis   Funktionen   Nutzenpotentiale 
drucken
Kerndatenmanagement
Produktdatenentstehung
Prozessmanagement
Projekt-management
Dokumenten-verwaltung
F&E Controlling
Kollaboration
Systemintegration und -management

Projektmanagement



Weitere Funktionen ermöglichen die Erstellung verschiedener Szenarien, um die Auswirkungen von Entscheidungen von im Vorfeld analysieren und Bewerten zu können.
Das Tätigkeitsumfeld des Projektmanagements kann grob in die vier Bereiche Projektdefinition, Projektplanung, Projektkontrolle und Projektabschluss unterteilt werden.
Für jeden dieser Bereiche gibt es Funktionen, die PLM-Lösungen bereitstellen. Insbesondere in der Projektplanung werden oftmals mehrere Projekte gleichzeitig geplant bzw. neue Projekte müssen sich ins Tagesgeschäft so eingliedern, dass die die Abwicklung schon zuvor gestarteter Projekte nicht behindern. Hier helfen Funktionen, mit denen Projektstrukturpläne (PSP) bzw. Netzpläne erstellt werden können. Mit Hilfe von Projektstrukturplänen wird jedes Projekt hinsichtlich der durchzuführenden Aufgaben, die dafür benötigten Ressourcen in Art und Menge sowie der Durchführungszeitraum beschrieben. Dabei wird nicht nur ein Projekt abgebildet, sondern es lassen sich verschiedene Projekte aus dem sogenannten Projektportfolio abbilden. Auf Basis dieser Transparenz lassen sich anschließend neue Projekte planen sowie den verschiedenen Aufgaben Ressourcen zuteilen, ohne dabei den Ablauf bereits laufender Projekte zu stören.
Im Bereich der Projektkontrolle lässt sich der Projektfortschritt auf Basis von Rückmeldungen abbilden, so dass Unregelmäßigkeiten frühzeitig erkannt und Gegenmaßnahmen eingeleitet werden können.
Recherchieren Sie den Markt für Softwarelösungen aus dem Bereich Product Lifecycle Management
ein Projekt des: